The Yoga I teach ...

Inside-Yoga ist ein moderner Yoga-Stil nach Young-Ho Kim, der seine Yoga-Akademie in Frankfurt errichtet hat. Inside Yoga kombiniert traditionelles Yoga-Wissen mit evolutionären Anpassungen in Bezug auf Anatomie des modernen Menschen und Ausrichtung der Asanas.

 

Im Inside-Yoga geht es darum, den Menschen als solchen zu nehmen wie er ist und ihm dabei zu helfen, ungeahnte Energien freizusetzen – ganz nach dem Motto: all you need is inside.

Atmung und Bewegung fließen, wie auch in anderen Stilen, stetig im Einklang. Der Höhepunkt einer Yogasequenz ist dann oftmals eine athletische Asana, auf welche zuvor gezielt hingeführt wurde.

Inside-Yoga ist kraftvoll und energetisch, verbunden mit Musik und immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

Yin Yoga ist eine Yoga-Variante, die sich nicht umsonst auch die 'stille Praxis' nennt. Wir leben in einer immer rasanter funktionierenden Welt. Leben und Arbeit werden hektischer und wir haben immer seltener die Möglichkeit, mit unserem tiefsten inneren Selbst in Kontakt zu treten. Als meditative Yogapraxis, welche aus lang gehaltenen und ausschließlich stretchenden Asanas besteht, zielt diese nicht nur auf die Flexibilisierung des Körpers ab.

 

Durch begleitende tiefe Atemzüge während der gesamten Praxis wird eine tiefe Entspannung des zentralen Nervensystems erlangt. Dadurch und durch die Stimulation des faszialen Gewebes gelangt der/die Praktizierende einen tieferen Bewusstseinszustand und es fällt ihm oftmals auch sehr leicht, auf sanfte Art und Weise (verdrängte) Emotionen freizusetzen. 

In meinen Yogastunden baue ich gerne abschließende Yinsessions von circa 30 Minuten ein. Der Yogaflow beginnt somit zunächst mit einer energetischen Yangsequenz und endet dann mit mehreren tiefenentspannenden Asanas. 

Yoga auf dem Stuhl / Seniorenyoga

Yoga? DAS ist nichts für mich, dafür bin ich zu alt. Ich kann mich nicht mehr so verrenken.“

Sätze wie diese höre ich als Yogalehrerin sehr oft. Im Yoga geht es jedoch gar nicht ums ‚Verrenken‘, sondern viel mehr um die Freude an der Bewegung. Oft ist es sogar so, dass Menschen, die mit Yoga anfangen, darüber erstaunt sind, was sie alles (noch) können und nicht darüber, was sie nicht (mehr) können.

Dieses Yoga ist speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen angelegt und berücksichtigt jede Art von möglichen Einschränkungen. Hilfsmittel wie Stühle und Yogablöcke machen jede Yogaübung zu einem entspannenden Erlebnis.

Ich unterrichte Yoga 50+ und Yoga für Senioren sowohl privat als auch in Gruppen.

Kinderyoga und Yoga für Teens

 

Was kann es schöneres geben, als Yoga mit Geschichten und Fantasie zu verbinden? 

 

Gerade in einer Zeit, wo schon unsere Jüngsten viel Zeit mit dem Sitzen in Schulen verbringen, wird es immer wichtiger, dass es den Kleinen (und Großen!) ermöglicht wird, mit Freude an der Bewegung aufzuwachsen.

Im Kinderyoga werden Asanas mit Hilfe von Geschichten zu einem lustigen Erlebnis. Yoga muss nicht immer ruhig und langsam sein - Yoga kann auch laut, frech und schnell! 

Es geht manchmal einfach nur darum, den eigenen Körper kennen zu lernen und mal das zu machen, was man sonst im Alltag eben nicht macht.

Manchmal ist es eine Reise in ferne Länder oder die Kinder gestalten die Geschichten selbst mit. Die Stunde endet in der Regel mit einer Traumreise, welche ich in fortlaufenden Kursen gerne an die Ideen der Kinder anpasse.

Auch im Yoga mit Jugendlichen geht um die Freude an der Bewegung. Musik spielt hier eine große Rolle (z.B. HipHop-Yoga).

Manchmal haben Kinder wie auch Erwachsene spezielle Bedürfnisse – in diesem Fall biete ich auch personalisierte Einzeltrainings an. Hierfür einfach kurz unten klicken und anschreiben und wir schauen nach geeigneten Terminen.

  • White Instagram Icon
  • Facebook - White Circle

​© 2018 with LOVE by Bianka